Außenwerbung beleuchtet: Effektiv werben durch Leuchtreklame

Beleuchtete Werbetafeln und LED Displays sind eine hervorragende Möglichkeit, nach Einbruch der Dämmerung auf Ihre Dienstleistung aufmerksam zu machen. Besonders Lifestyleprodukte und ganzjährlich attraktive Angebote wie Reisen und Fahrzeugwerbung werden so effektiv in Szene gesetzt. So funktioniert die Außenwerbung beleuchtet.

Möchten Sie Ihren Marketingmix durch Außenwerbung ergänzen, stehen Ihnen praktisch unbegrenzte urbane und ländliche Flächen dafür zur Verfügung. Von der Werbung auf LKW-Planen bis zur großflächig umgestalteten Häuserfassade. Die meisten Unternehmen profitieren jedoch auch von einer auffälligen Werbeart, die besonders nachts sichtbar wird, der beleuchteten Außenwerbung.

Formen von Außenwerbung, die beleuchtet anbringbar ist

Die Welt der beleuchteten Werbung ist bunt, grell und sorgt perfekt platziert für ein lebenswertes Stadtflair. Städte und Kommunen bieten dafür zahlreiche Standorte, an denen unterschiedliche Arten der Displays gebucht werden können. Neben dem klassischen beleuchteten oder dem von innen angestrahlten Plakat, sind an Häusern und in Einkaufsmeilen oft Leuchtkästen eingelassen. Ein beleuchtetes Werbe- oder Firmenschild ist ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, auf geöffnete Gebäude und Shops aufmerksam zu machen. Nicht zuletzt kommen auch Leuchtbuchstaben als nostalgisch futuristische Accessoire zum Einsatz. Digitale Werbedisplays laufen an vielen Standorten rund um die Uhr und spielen Spots auf Wunsch auch nachts ab.

Welche Form der Außenwerbung sich beleuchtet für Ihr Unternehmen eignet, ergibt sich zum einen aus der Art Ihrer Dienstleistung und zum anderen aus der Zielgruppenauswahl. Diese lässt sich beispielsweise durch Marktforschung ermitteln oder aus Branchenzahlen und Produktsortiment herleiten.

Abends und nachts beleuchtet werben

Leuchtreklame kommt besonders nachts gut zur Geltung. In den kalten Jahreszeiten, wenn es bereits zu Feierabend dunkel wird, kann die beleuchtete Werbung jedoch auch ein von Tageszeiten unabhängiges Werbemittel sein. Auch diese Wahl treffen Sie anhand der beworbenen Produkte.

Klassiker der nächtlichen Außenwerbung, die beleuchtet werden kann sind beispielsweise:

• Kleidung
• 24-Stunden-Dienste (zB. Schlüsseldienst)
• Fahrzeuge aller Art
• Alkoholische Getränke und Tabakwaren
• Erotikdienstleistungen
• Hochwertige Unterhaltungselektronik
• Theater, Museen und alle Einrichtungen die nachts geöffnet haben
• Hotels und Gastronomie

Doch auch die Werbung für Produkte und Dienstleistungen, die mit Beauty, Lifestyle und Freizeit zu tun haben kann abends und nachts Sinn ergeben. Beleuchtete Werbung wirkt überall dort besonders umsatzsteigernd, wo Menschen sich nachts auch tatsächlich aufhalten. Im Wohngebiet ist sie nicht nur störend durch die Beleuchtung, sie erreicht auch keine oder wenig Kunden.

Dauerbeschilderung und Aktionswerbung beleuchten

Ganzjährig beleuchtete Werbung wie Ladenbeschilderungen und Leuchtschrift zeigen dem interessierten Passanten vor allem eines an: „Wir haben geöffnet.“ Darum stellen diese Werbeflächen auch besondere Ansprüche an Gestaltung und Pflege der Leuchtbox. Als Inhaber eines Geschäfts sind Sie und Ihr Team gefragt, wenn es um Wartung und Instandhaltung der leuchtenden Buchstaben oder Schilder geht, egal ob im Innen- oder Außenbereich.

Außenwerbung kann beleuchtet vor Geschäften genutzt werden, um Aktionen zu bewerben. Aber auch Speisekarten und Filmplakate im Leuchtkasten sind ein Klassiker der Eigenwerbung. Sie sind noch dazu relativ günstig anzubringen und können häufig ohne Miete betrieben werden. Allerdings gilt auch hier, wie für beleuchtete Werbetafeln im Wohnviertel, dass Stadt und Anwohner das Letzte Wort haben, wenn es um die Intensität und Leuchtdauer der Werbeflächen geht.

Tipps wie die Außenwerbung beleuchtet attraktiv wirkt

Möchten Sie ein Werbeschild beleuchtet platzieren, oder eine Leuchtwerbung für die aktuelle Kampagne designen, gibt es einige Punkte zu beachten. Einer der wichtigsten Punkte beim Design ist die Verträglichkeit der Farbpalette mit der Hintergrund- oder Vordergrundbeleuchtung. Ein angenehmes Dunkelgrün wird von innen beleuchtet gern zum Neongrün. Helle Farben werden fast unsichtbar, helle Beschriftung zur Anstrengung für den Betrachter.

Von oben angestrahlte Werbeflächen werden mittig sehr hell angezeigt. Im Außenbereich des Bildes sollten keine wichtigen Informationen liegen. Wie die Außenwerbung beleuchtet wird, entscheidet also maßgeblich über die Motivwahl. Heroshot? Ja bitte, aber so, dass die installierten Leuchten das Model und Produkt auch tatsächlich anstrahlen.

Zu dunkle oder zu helle Flächen sind keine gute Wahl, auch für das eigene Firmenschild nicht. Nutzen Sie daher lieber einen farbigen Hintergrund, um Ihren Schriftzug darauf zu positionieren. Leuchtwerbung, die sich an Nachtschwärmer richtet, muss auf den ersten Blick erfassbar sein.

Ihre Außenwerbung beleuchtet planen

Die beleuchteten Werbebotschaften können dauerhaft angebracht für sich alleinstehen, oder in eine Kampagne eingebunden werden. Sprechen Sie die MOPLAK Werbeexperten auf Ihre Ideen an und planen Sie Ihre beleuchtete Außenwerbung noch heute!