3 gute Beispiele für Dauerwerbung

Werbung muss nicht immer nur mit Schlagwörtern, einer kurzen Werbebotschaft und einem möglichst auffälligen Logo daherkommen. Einige große Unternehmen zeigen, wie (Dauer-)Werbung dank kreativer Gestaltung zu deutlich mehr Erfolg führt. Mehrere Millionen US-Dollar hinter Panzerglas Besonders raffiniert ging ein US-Unternehmen vor, das Panzerglas herstellt. Es mietet eine Werbefläche an einer Bushaltestelle und stattete die eine Seite der Haltestelle mit hochsicherem Panzerglas aus. Der Clou: Zwischen den beiden Glasscheiben war Platz für mehrere Millionen US-Dollar in bar, welche das Unternehmen demjenigen versprach, der das Glas zerbrechen konnte. Die Werbewirkung war immens, denn schnell wurden Bilder ins Netz gestellt, wo das Panzerglas zum viralen Hit wurde. Einiger Haken: Es handelte sich um eine bewusst platzierte Promo-Aktion, die nur einen Tag lang durchgeführt wurde. Zudem wurde das Geld von mehreren Security-Leuten streng bewacht. Keine Cellulite mehr mit Nivea Nivea stattete verschiedene Wartebereiche mit Couches aus, die in dem bekannten Blauton der Beauty-Marke erstrahlten

Weiterlesen

Werbung mit Stadtmöbeln

Stadtmöbel begegnen uns mittlerweile überall im Alltag. Damit sind Gegenstände gemeint, die etwa auf Plätzen oder in Parkanlagen zu finden sind wie beispielsweise Bänke und öffentliche Toiletten. Auch öffentlich aufgebaute Vitrinen und Mülleimer zählen zur Kategorie der Stadtmöbel. Weil all diese Gegenstände viel genutzt werden und ständig präsent sind, bieten sie Möglichkeiten für alternative und ausgefallene Werbemaßnahmen. Gerade für Dauerwerbung eignen sich Stadtmöbel, verweilen sie doch meist mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte an einem Ort. Was sind überhaupt Stadtmöbel? Eine klare Definition des Begriffs Stadtmöbel existiert nicht. Gemeint sind größere Objekte und Gebäude, die sich allerdings von „richtigen“ Immobilien wie etwa Wohnhäusern oder Cafés aufgrund ihrer geringeren Höhe und Breite abgrenzen. Einige Beispiele: Öffentliche Wartehallen, Telefone und Toiletten Bänke in Parks Mülleimer Litfaßsäulen, Mega-Light-Boards und Recyclingbehälter mit hinterleuchteter Plakatwerbung Zu unterscheiden ist dabei wiederum zwischen zwei Arten der Stadtmöblierung. Die hier drei erstgenannten „Möbelstücke“ dienen vornehmlich keinem Werbezweck, sondern sind

Weiterlesen

Transportmedien als Mittel für Dauerwerbung

Mobilität ist im Alltag längst unverzichtbar geworden. Dabei nutzen immer mehr Deutsche öffentliche Verkehrsmittel. Mit dem Bus oder der S-Bahn geht es zur Arbeit, mit dem Taxi fahren Geschäftsreisende zum Flughafen und die Bahn bringt Fernreisende ans Ziel. Durch die immer steigenden Nutzungszahlen und die ständige Allgegenwärtigkeit kommen Transportmittel schon seit Jahrzehnten auch im Bereich der Werbung zum Einsatz. Welche Transportmittel können für Werbung genutzt werden? Prinzipiell ist es möglich, alle öffentlichen Verkehrsmittel für Dauerwerbung zu nutzen. Im Detail sind dies: Busse S- und U-Bahnen Züge Hinzu kommen auch privatwirtschaftliche Transportmittel wie Taxis und LKW, die – sofern nicht mit Eigenwerbung besetzt – ebenfalls gebucht werden können. Zu beachten gilt es, dass sich bei den verschiedenen Transportmedien jeweils unterschiedliche Werbemittel für den Einsatz anbieten. Beispielsweise können Busse entweder komplett bemalt, mit Traffic Bannern beklebt oder nur im Innenraum für Werbung genutzt werden. Wichtig ist, dass die Transportmittel oft von unterschiedlichen

Weiterlesen

Stadionwerbung: Außergewöhnliches Mittel der Dauerwerbung

Je nach Größe eines Fußballstadions und Beliebtheit des Vereins besuchen im Schnitt rund 40.000 Menschen die Spiele der ersten Bundesliga. Auch in der zweiten Liga sind es immerhin noch knapp 20.000 Sportbegeisterte, hinzu kommen mehrere Millionen TV-Zuschauer. Grund genug also, sich etwas näher mit dieser Werbeform zu beschäftigen. Mehr als nur Bandenwerbung Stadionwerbung wird häufig direkt mit Bandenwerbung assoziiert. Dabei ist dies nur eine Möglichkeit, die eigenen Produkte im Stadion zu bewerben: Einlauftunnel Eventmodule Mixed Zone (Interviews nach dem Spiel) Pressebereich Innenraumwerbung Oberrangwerbung Mittelkreis (vor dem Spiel) VIP-Bereich Die Werbewirkung der einzelnen Mittel unterscheidet sich teils stark voneinander. Vom Stadionbesucher selbst wird vor allem Werbung auf Treppenstufen oder den Sitzen wahrgenommen. Auch vor dem Stadion können bereits großflächige Banner auf das eigene Unternehmen aufmerksam machen. Hingegen ist es vor allem die bekannte Bandenwerbung, die dem Fernsehzuschauer ins Auge fällt. Auch die Interviews nach dem Spiel werden noch von hunderttausenden Menschen

Weiterlesen

Werbung auf Treppenstufen im Einsatz für die Dauerwerbung

Wir benutzen sie jeden Tag: Treppen. Egal ob in der eigenen Wohnung, auf öffentlichen Plätzen oder der U-Bahn, sie sind ständiger Begleiter unseres Alltags. Doch Treppen dienen nicht nur der Fortbewegung, sie sind auch ein beliebtes Mittel der Dauerwerbung. Schließlich schauen potentielle Kunden stets auf ihre Füße, wenn sie Treppen nutzen. Damit die Werbung allerdings wirklich Wirkung erzielt, muss viel Wert auf die Gestaltung und die Platzierung gelegt werden. Diese Vorteile bietet Treppenwerbung Die meisten Menschen schauen dorthin, wo sie hintreten. Selbst im hektischen Berufsalltag schauen gestresste Manager auf die nächste Treppenstufe, um nicht zu fallen. Aus diesem Grund bietet Treppenwerbung so hohe Kontaktmöglichkeiten, wie kaum ein anderes Mittel der Außenwerbung. Weil viele Treppen in Bahnhöfen oder Flughäfen zudem recht lang sind, kann die eigene Werbebotschaft gleich mehrfach wiederholt werden. Damit bleibt sie nachweisbar länger im Gedächtnis der potentiellen Kunden und erzielt eine deutlich höhere Wirkung. Zudem bietet Treppenwerbung viel

Weiterlesen

Dauerwerbung auf Uhren – darum lohnt sich die Werbeform

Auf einigen großen Plätzen oder an gut befahrenen Straßen finden sich öffentliche Uhren. Sie sind allein durch ihre pure Größe auffallend, so dass vorbeigehende Passanten automatisch auf die Uhr schauen. Unterhalb des eigentlichen Ziffernblattes bieten die Uhren in der Regel Platz für eine kleine Werbefläche. So kann die eigene Markenpräsenz gefördert oder Kunden direkt in die eigene Filiale gelotst werden. Warum Dauerwerbung auf Uhren buchen? Auffälliger Blickfang durch die Uhr an sich Dank Beleuchtung auch nachts einsehbar Ideal für kurze Werbebotschaften / Einblendung des Unternehmenslogos Standorte an hochfrequentierten Plätzen und Kreuzungen Kunde kann direkt zum Point-of-Sale geführt werden Dauerwerbung auf Uhren bietet ein gutes Ergänzungsmedium für regionale Kampagnen. Denn die Uhren befinden sich in der Regel in sehr gut frequentierten Lagen oder an Kreuzungsbereichen. Zudem sind die Werbeflächen beleuchtet, drehbar und in verschiedenen Größen buchbar. Damit bietet sich für jede Werbebotschaft eine adäquate Fläche. Darüber hinaus bietet die Dauerwerbung die

Weiterlesen

So erzielt Dauerwerbung auf Plakaten Wirkung

Dauerwerbung ist ein beliebtes Mittel, um Kunden direkt in die nächste Filiale des eigenen Unternehmens zu führen. Aber auch allgemeine Imagepflege kann durch die dauerhafte Präsenz an wichtigen Plätzen oder Verkehrspunkten betrieben werden. Neben Litfaßsäulen, Hauswänden oder Leitsystemen können dabei vor allem Plakate als Werbeträger für die Dauerwerbung dienen. Damit die Plakatwerbung wirklich Erfolg hat, müssen Werbetreibende allerdings spezifische Besonderheiten des Werbemittels und der Dauerwerbung an sich kennen. Welche das sind, zeigt der folgende Ratgeber. Wozu eignet sich Dauerwerbung auf Plakaten? Damit eine Werbemaßnahmen Erfolg haben kann, muss zunächst ein klares Werbeziel formuliert werden. Dieses muss entsprechend mit den Charakteristika des Werbeträgers übereinstimmen. Mit Dauerwerbung im Allgemeinen lassen sich grundsätzlich zwei verschiedene Ziele verfolgen: Die Werbemaßnahmen dienen dazu, den Kunden den Weg in den nächsten Point-of-Sale zu zeigen. Über großflächige Plakate mit auffälligen Pfeilen oder Angaben zur Entfernung wird darauf hingewiesen, wo sich die nächste Filiale befindet. Gleichzeitig kann mit

Weiterlesen

Dauerwerbung an Fassaden – groß, auffallend und effektiv

Fassadenwerbung ist ein hervorragendes Werbeinstrument an hoch frequentierten Straßen. Über auffällige und insbesondere große Werbeflächen lassen sich potentielle Kunden direkt in die eigene Filiale holen. Warum an Fassaden werben? Querstehende Fassenden sind ein hervorragendes Mittel für Dauerwerbung. Der Grund: Sie sind sehr auffällig. Gerade wenn sich das Gebäude in der Nähe einer Kreuzung befindet, können pro Tag tausende Autofahrer angesprochen werden. Wenn das Objekt etwas höher oder freistehend ist, fällt die Werbung bei entsprechender farblicher Gestaltung schon aus mehreren hundert Metern ins Auge des Betrachters. Bei der Konzeption der Werbung bedarf es zudem wenig Kreativität. Ein großer Pfeil in Richtung des nächsten Point of Sale, das Logo des Unternehmens und eine Angabe der Entfernung genügen bereits, um mit der Maßnahme erfolgreich zu werben. Wichtig: Bei der Wahl des Standorts sollten Werbetreibende darauf achten, dass sich keine oder kaum Fremdwerbung in der Umgebung befindet. Ansonsten fokussieren sich die Autofahrer nicht vollständig

Weiterlesen

4 Tipps für gute Dauerwerbung

Obwohl Dauerwerbe-Maßnahmen oft für mehrere Monate durchgeführt werden, verweilt das Auge des Betrachters nur einige Sekunden auf den Werbeplakaten. Umso wichtiger ist es daher, die Markenbotschaft klar und deutlich zu formulieren. Gleichzeitig muss sich die eigene Dauerwerbung aber vom grauen Schilderwald abheben. Wie das geht, zeigen die folgenden Tipps. Standort entscheidet über den Erfolg Entscheidend für den Erfolg von Dauerwerbung ist natürlich der Standort. Generell empfiehlt es sich, die Maßnahme an vielbefahrenen Straßen durchzuführen. Das alleine ist aber noch kein Garant für den Erfolg. Finden sich am Standort beispielsweise viele Geschäfte, auffällige Schilder oder andere Plakate, erzielt die eigene Werbung kaum Aufmerksamkeit. Eine Begehung des künftigen Standorts durch den Werbenden oder die Werbeagentur ist daher unerlässlich für den Erfolg der Dauerwerbung. Große Gestaltung des Logos Bei der Gestaltung der Werbung sollte auf die KISS-Formel geachtet werden: „Keep it short and simple“. Werbende sollten visuelle Eyecatcher, einen kurzen Slogan und den

Weiterlesen

Außenwerbung – Vor- und Nachteile aller Formen

Aller Digitalisierung zum Trotz, hat Außenwerbung immer noch einen hohen Stellenwert im Marketing-Mix von Unternehmen. Begründet ist das unter anderem auch darin, dass die Akzeptanz von Außenwerbung vergleichsweise groß ist. Die Verweildauer auf Plakaten, Litfaßsäulen und Wegbeschilderung ist oftmals deutlich höher als bei Bannerwerbung im Internet. Wer aus diesem Grund Außenwerbung betreiben möchte, hat dazu unterschiedlichste Möglichkeiten. Die gängigsten Varianten inklusive aller Vor- und Nachteile seien im Folgenden kurz vorgestellt. Mit Plakatwerbung auffallen Noch immer ist Plakatwerbung eine der wichtigsten Formen der Außenwerbung. Schon ihre pure Größe macht die Werbeform besonders, weil sie kaum zu übersehen ist. Aber: Wie lange das Auge des Betrachters letztlich auf dem Plakat verweilt, hängt von dessen Gestaltung ab. Aufgrund der großen Fläche bieten sich dem Werbenden oder der Werbeagentur aber viele Möglichkeiten, die Verweildauer hoch zu halten. Möglich ist das in erster Linie durch zielgruppengerechte Inhalte. Je nach Platzierung des Plakats kann diese –

Weiterlesen